Neu in der Schrank-WG

Noch stehen ja nicht so viele Artikel auf Reading Marilyn, aber der geneigte Leser könnte den Eindruck gewinnen, ich wäre eine übereifrige Kunsthistorikerin. Das ist natürlich die vollständige und einzig wahre Wahrheit. In meinem Leben geht es immer nur um die höheren und schöneren Dinge. Tatata, tatata.

Was soll ich sagen, ich umgebe mich gerne mit schönen, spannenden, geheimnisvollen und auch mal provokanten Dingen. Daher ist es nur logisch, dass sich mein Kleiderschrank im Stadium einer konstanten Metamorphose von neuen und neu entdeckten Dingen befindet. Auch klar, dass es einer ständigen, bedächtigen Ergänzung bedarf, um dieses komplexe Gleichgewicht nicht zu zerstören. Daher sind auch im März ein paar neue Schätze in der Schrank-WG eingezogen. Und ich kann sagen: Alle verstehen sich prächtig, was mich als Hausherrin natürlich sehr freut.

Da das Ende der Winterzeit (an dieser Stelle ein kleiner Wink mit dem Zaunpfahl nach draußen: ich sprach vom ENDE!) auch immer Sale-Zeit bedeutet, habe ich wieder zugeschlagen. Diesmal habe ich allerdings brav alles zurückgehen lassen, was mir nicht 100-prozentig zugesagt hat. Das habe ich früher des öfteren gelassen, sei es aus Faulheit oder auf Grund meiner kleinen „Ich-muss-das-alles-haben-Es-ist-so-schön-passt-zwar-nirgends-dazu-aber-das-kommt-schon-noch“-Neurose. Wegen diesem Tick tummeln sich in der Schrank-WG schon einige noch nie getragene Unikate. Und weil bei mir keine Kreatur leiden soll, habe ich viel zurückgeschickt.

Bleiben durfte unter anderem ein Cardigan in grau und blau. Der ist so schön weich und mit den blauen Aplikationen schön entspießt. Der knallblaue Pullover ist genau richtig lang, auch an den Armen. Außerdem gefällt mir der Ausschnitt. Da passt hervorragend ein weißer oder auch jeansfarbener Hemdkragen darunter und ohne Hemd betont er schön die Schlüsselbeine. Das rote Shirt-Hemd hat einen schönen fließenden Stoff und sitzt nicht so knalleng. Ich freue mich schon, wenn (Achtung Zaunpfahl!) ich es an warmen Tagen zu einer Hose oder einem Rock in der Arbeit trage. Eine Hosenalternative könnte diese neue dunkelblaue sein. Es gefällt mir, dass diese 7/8-Hosen wieder in Mode sind. Es schaut schön und auch ein bißchen sexy aus, wenn auf diese Weise die Füße und Fesseln betont werden. Das Hemd hat so einen lila-grau-farbenen Grundton und einen ganz leichten Stoff. Hab ich für einen Euro aus dem Flohpalast in München. Top-Adresse für Profi-Kruscher! Dort habe ich auch diese Sommer-Handschuhe aus Leder und Netzstoff gefunden. Hatte gleich so eine Grace Kelly mit Sonnenbrille und Haartuch am Steuer eines Flitzers in „Über den Dächern von Nizza“-Epiphanie! Höhepunkt sind natürlich diese wahnsinnig schönen Lederloafer. In ihnen zu stehen, ist wie auf einem weichen Moosboden zu flanieren. Und weil sie so schön sind, werde ich ihnen bald noch einmal gesondert huldigen.

Eingekauft habe ich hier:

http://www.flohpalast.de/oeffnungszeiten.php

http://shop.mango.com/DE/mango

http://www.pia-rennt.de/

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “Neu in der Schrank-WG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s