Ein Wochenende in Salzburg

Urlaub mit einem Kleinkind kann ja schnell zu einer Herausforderung ausarten. Um einer solchen Anstrengung zu entgehen, haben wir also flugs den halben Haushalt eingepackt und sind mit unseren Winkekatzenmobil losgedüst in Richtung Salzburg zu Miri, Axel und Chili. Es mag an unseren unglaublichen Souveränität als Eltern liegen – man könnte es auch schlicht Kapitulation nennen – aber es war ein herrliches Wochenende.

Vor sechs Monaten hätte ich noch gedacht: „Hmm, Städtetripp, schwierig. Anton ist sehr flink und sehr neugierig. Einer von uns rennt also immer hinter ihm her.“ Diesmal dachte ich: „Eine willkommene Einladung, sich dieser Stadt mal anders zu nähern.“ Miri und Axel sind seit vier Jahren die liebsten Hundeeltern von Chili. Daher kennen sie also die Hotspots, an denen man Hunde und Kinder nicht verjagt.

Wir haben einen wunderschönen Nachmittag an der Königseearche bei Anif verbracht. Das Wasser kommt aus dem Königssee und mündet dann in der Salzach. Eiskalt und glasklar – wunderbar. Das Ufer lag bis zum Nachmittag im Schatten, die Straße war weit genug weg. Eigentlich wollte ich bei dieser Gelegenheit meinen brandneuen Badeanzug präsentieren, aber den habe ich vor lauter „Bloß nicht die Sonnencreme vergessen“-Anwandlung gekonnt im Koffer liegen lassen.  Dafür war dann niemand abgelenkt von dem tollen Ausblick auf den Untersberg und diese schönen angemalten Steine, die überall im Wasser rumlagen. Die haben auch Anton fasziniert. Das Wasser ist noch immer nicht sein Element. Die Schwerelosigkeit ist ihm nicht so ganz geheuer. Da ich aber seine Surferschuhe nicht vergessen hatte, konnte er sicheren Fußes und gut eingeschmiert auf Expedition gehen.

salz2

Dieser Hund hat es Anton so angetan, dass er ihm bereitwillig, seine Spielflasche geschenkt hat. Den Hund hat das sehr gefreut.
Dieser Hund hat es Anton so angetan, dass er ihm bereitwillig, seine Spielflasche geschenkt hat. Den Hund hat das sehr gefreut.
Liebstes Hobby im Moment: Flaschen auf- und zumachen.
Der liebste Zeitvertreib im Moment: Flaschen auf- und zumachen.

salz3 salz7

Surferschuhe sind auch zum kraxeln gut geeignet.
Die Surferschuhe haben sich auch als Kraxelschuhe bewährt.

Dieses Wochenende war erfüllt von Liebe, Sonne und erstaunlich viel Schlaf. Wir waren so erholt, dass uns nicht mal der Stau von Salzburg bis zum Irschenberg aus der Ruhe gebracht hat. Anton hat zwar durchaus seinen Unmut kundgetan, sich dann aber doch lieber mit Quatschmachen und Kekse essen an der Heimfahrt beteiligt. Vielen Dank liebste Miri, Axel und natürlich Chili!

Mit Chili hat Anton sich schnell angefreundet. Sie ist auch bereitwillig mit ihm Gassi gegangen.
Mit Chili hat Anton sich schnell angefreundet. Sie ist auch gleich mit ihm Gassi gegangen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s